In Recht
Seit über elf Jahren ist er mit insgesamt 16 befristeten Arbeitsverhältnissen an einer Universität beschäftigt. Das Hessische Landesarbeitsgericht sieht das alsin Ordnung an und hob das Arbeitsgerichtsurteil auf.

Auch lange Befristungen von Arbeitsverträgen sind in Forschung und Lehre nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz zulässig. Befristete Tätigkeiten in der Forschung sind laut Gericht nicht mit solchen in der Industrie vergleichbar.

Der Klägerwerde sich nun überlegen wegen der Nichtzulassung der Revision Beschwerde beim Bundesarbeitsgericht einzulegen, so der Anwalt des Klägers.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Herr Rechtsanwalt Dr. Florian Körber zur Verfügung.

Hessisches LAG, Urteil v. 5.8.2015, 2 Sa 1210/14

Dr. Carl & Partner mbB – Ihr Rechtsanwalt aus Ansbach.

Empfohlene Beiträge

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Betriebsrat hat kein Mitbestimmungsrecht für Facebook-SeitenWer schreibt, der bleibt! Vertragsänderungen schriftlich festhalten
X
X