In Kanzlei

Nun zugegebenermaßen war der Freitag, an dem unser Sommerfest stattgefunden hat, nur phasenweise als „Sommer“ zu identifizieren, aber nichts desto trotz haben sich alle größte Mühe auf dem „Grün“ des Golfclub Lichtenau-Weickershof e.V. gegeben und hatten auch sichtlich Spaß daran.

Angefangen haben wir auf der „Driving-Range“, die nichts mit dem „Fahren“ eines Vehikels zu tun hat, wohl aber mit dem stärksten Abschlag beim Golf. Vermutlich auch die Phase, bei welcher die Mehrzahl unserer Teilnehmer die Auswirkungen der ungewohnten Bewegungen besonders am nächsten Tag noch spüren konnten.

Weiter ging es dann auf dem sogenannte „Chipping/Pitching-Grün“, wo man sich daran versucht, die Bälle vom etwas höheren Gras – dem „Rough“ – in Lochnähe zu spielen. Dieser Bereich nennt sich dann „Putting-Grün“, wo das Gras besonders kurz und dicht ist und so eine möglichst gute Fläche für die meist sehr kurzen und „Minigolf-ähnlichen“ Putting-Schläge bietet.

Besonders die ungewohnte gebeugte Haltung und die Pendelbewegung des Oberkörpers bei gestreckten Armen stellte eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar. Und doch zeigten die Hilfestellungen von Veteranen wie Andreas Gebert, John Speed und Ulrich Grützner seine Wirkung, als man hier und da freudige Aufrufe hört, als der Schläger mit einem befriedigenden Klicken den Golfball trifft.

Zusammenfassend kann man also sagen: Ein schöner Tag bei dem alle mitgespielt haben – nur eben das Wetter nicht.

Dr. Carl & Partner mbB Wirtschaftsprüfer I Steuerberater I Rechtsanwälte

Empfohlene Beiträge

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Selbstverteidigungskurs für unsere Mitarbeiter: Eindrücke 01Klappen und Action!
X
X