Wir freuen uns auf Ihren Kontakt: AN: +49 981 / 97045-0 - FEU: +49 9852 / 2580 info@d-c-p.de

Mit diesem Beitrag möchten wir Sie über folgendes aktuelles Urteil informieren:

Urteil LG Münster vom 8. November 2019, AZ: 012 O 15/9

Bagatellgrenze € 1.000,00 statt € 750,00

Der Sachverhalt:

Anhebung der Bagatellgrenze von € 750,00 netto auf € 1.000,00 netto

Das Urteil:

Das LG Münster entschied, dass die Schwelle zum Schadengutachten aufgrund steigender Reparaturkosten angehoben wird. Es wurde betont, dass dies für den Regelfall gilt, Ausnahmen jedoch möglich sind.

Fazit:

Aufgrund der steigenden Reparaturpreise hat ein weiteres Gericht nun entschieden, dass die Notwendigkeit eines Sachverständigengutachtens erst ab einem Wert von € 1.000,00 netto gegeben ist. Dies ist hierauf zu führen, dass die Reparaturkosten meist über einem Wert von € 1.000,00 netto liegen und Reparaturen von € 750,00 netto mittlerweile selten sind.

Pin It on Pinterest

Recht Aktuelles aus der Unfallregulierungspraxis – Januar 2020